Zertifizierung

Drymat Systeme sind nicht nur nach den ISO Normen DIN ISO EN 9001 und DIN ISO EN 14001 zertifiziert, sondern auch wissenschaftlich durch die Ö-NORM 3355-2 belegt.

Trockenlegungsverfahren von feuchtem Mauerwerk, gemäss Ö-Norm 3355-2 bewähren sich bereits seit Jahrzehnten und erfüllen darüber hinaus die Richtlinien des Denkmalschutzes.

Die Ö-Norm 3355-2 ist eine europäische Norm zur Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk. In ihr sind nur fachlich und wissenschaftlich geprüfte Verfahren zur Gebäudetrockenlegung zugelassen.

Nach EU-Recht ist diese in Österreich ausgearbeitete Norm auch in Deutschland verbindlich. Sie regelt in drei Teilen die “Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk”:

  • Mechanische Verfahren mittels Sägen,
  • Chemische Verfahren mittels Injektage
  • Elektrophysikalische Verfahren zur Potenzialumkehr mittels Elektroden (aktive Elektroosmose)

Mit der elektrophysikalischen Mauerentfeuchtung erfüllt Drymat® die Ö-Norm 3355-2 lückenlos und ohne Kompromisse. Das bedeutet für Sie die angenehme Gewissheit, dass in Ihrem Haus ein fachlich und wissenschaftlich streng geprüftes Verfahren zum Einsatz kommt. Wenn Sie zusätzlich auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie die Überwachung des Entfeuchtungs- und Entsalzungsprozesses auch durch den TÜV oder ein staatlich akkreditiertes Baustoffprüflabor vornehmen lassen.

Die Ö-NORM ist anzuwenden für Maßnahmen an bestehendem Mauerwerk, die der Verhinderung oder Begrenzung des kapillaren Aufsteigens von Feuchtigkeit dienen. Es werden ausschließlich Verfahrensgruppen berücksichtigt, deren Wirkungsweise naturwissenschaftlich allgemein anerkannt und deren praktische Tauglichkeit erwiesen ist.

Be Sociable, Share!
0saves
If you enjoyed this post, please consider leaving a comment or subscribing to the RSS feed to have future articles delivered to your feed reader.